Freunden helfen

Inhalt

Bulimie

Hier erfährst du, wie du jemanden erkennen kannst, die/der an einer Bulimie leidet.

Bulimie bleibt meistens länger unerkannt als Anorexie, weil sich das Körpergewicht von Bulimikern/innen weniger stark verändert als bei Anorektikern/innen. Kommt hinzu, dass viele Verhaltensweisen von Bulimikern/innen ausserhalb der Öffentlichkeit stattfinden und dadurch unbemerkt bleiben.

Wer an Bulimie leidet:

  • wirkt vordergründig selbstbewusst und selbstsicher (perfekte Fassade), fühlt sich aber nicht so
  • hat in der Öffentlichkeit normale Essgewohnheiten
  • hat keine geregelten Mahlzeiten
  • verbietet sich süsse und fettige Nahrungsmittel in der Öffentlichkeit, isst diese aber heimlich und unkontrolliert, hat dabei ein schlechtes Gewissen und Schuldgefühle und schämt sich
  • hortet Lebensmittel, hat aber gleichzeitig Angst davor, Lebensmittel zu Hause zu haben
  • reguliert ihr/sein Gewicht z.B. mit Erbrechen, übermässigem Sport oder Rauchen

Wenn nur eines dieser Anzeichen auf jemanden zutrifft, muss das noch lange nicht bedeuten, dass diese Person an einer Bulimie leidet. Je mehr Anzeichen aber zutreffen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Bulimie vorliegt.

Für eine professionelle Diagnose zieht man am besten eine qualifizierte Fachperson bei: z.B. einen Arzt oder eine Ärztin, eine/n Psychiater/in oder eine/n Psychologen/in.

Für dich aus Zürich

Krise? Persönliche Beratung rund um die Uhr, anonym und kostenlos www.147.ch

Essstörung. Was tun?

Essstörung. Was tun?
Das Zentrum für Menschen mit Essstörungen hilft dir weiter.

Informieren, nachfragen, herausfinden

Informieren, nachfragen, herausfinden
Jugendberatungsstellen im Kanton Zürich sind für dich da.

Fokus

Für Tempo-Leser*innen

Sonnenschutz

Für Tempo-Leser*innen

Vielleicht denkst du, dass Sonnenschutz nichts für dich ist. Doch! Spannende Infos zu UV-Strahlung, Schutz und Hautkrebs findest du hier.

Gewalt

Ich werde geschlagen.

Gewalt

Wie du dich wehren kannst.

Psychische Gesundheit

Wie geht’s dir?

Psychische Gesundheit

Die «Wie geht’s dir?»-App hilft dir, dich besser zu fühlen und deine Gefühle zu verstehen. 

Für dich aus Zürich

Krise? Persönliche Beratung rund um die Uhr, anonym und kostenlos www.147.ch

Essstörung. Was tun?

Essstörung. Was tun?
Das Zentrum für Menschen mit Essstörungen hilft dir weiter.

Informieren, nachfragen, herausfinden

Informieren, nachfragen, herausfinden
Jugendberatungsstellen im Kanton Zürich sind für dich da.

Fokus

Cannabis

Strafe

Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit einer Verzeigung und einer Busse rechnen.

Leben

Suizidgedanken

Leben

Suizidgedanken können gefährlich werden. Erlebst du sie öfters, behalte diese Gedanken nicht für dich.

Psychische Gesundheit

Wie geht’s dir?

Psychische Gesundheit

Die «Wie geht’s dir?»-App hilft dir, dich besser zu fühlen und deine Gefühle zu verstehen.