feel-ok.ch erklärt dir, wie Stress entsteht und wie du belastende Emotionen und Gedanken mit deiner Haltung, mit praktischen Tipps (u.a. im Bereich Schule und Familie) und mit Entspannungsübungen ausgleichen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Kurzfassung Stress», «Die Checkliste gegen Stress», «Audiogeführte Entspannungsübung: Reise durch den Körper», «Gedanken, Gefühle, Körper und Verhalten», «Bist du gestresst? Warum? Und dann?», «Tipps gegen den Schulstress», «Schlafqualität verbessern», «Was Jugendliche tun, um sich besser zu fühlen», «Prüfungsvorbereitung», «Konflikte mit Kollegen*innen» sowie «Verstehen und verstanden werden».

feel-ok.ch erklärt dir, wie du mit der Checkliste gegen Stress mehr Power gegen Stress erlangst, welche Ratschläge gegen Stresserlebnisse helfen, wie du dich entspannen kannst und wie du lernst, in verschiedenen Situationen «Nein zu sagen» (was gegen Stress wirksam ist). Stress kann die Schlafqualität beeinträchtigen. Trifft dies auf dich zu, können folgende Tipps für einen besseren Schlaf sorgen.

So hast du den Schulstress und den Prüfungsstress im Griff. Auch Probleme mit den Kollegen*innen lassen sich entschärfen. Hast du Streit mit deinen Eltern? Versuche auf dieser konstruktiven Weise mit ihnen zu reden.

Interaktiv
Besonders beliebt sind die Mini-Tests zu Stress, Stressrisiko, Nein sagen, Perfektionist sein und Prüfungsangst.

Stress besteht aus vielen Facetten, die sich in den unterschiedlichen Fragen und Antworten Jugendlicher in «Check Out» widerspiegeln.

Themenübersicht

Falls es dir schlecht geht, du immer wieder unter Stress leidest, den Eindruck hast, kaum etwas läuft, so wie du es gerne hättest, helfen dir diese Anlaufstellen weiter.

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen, dies bei grossen, aber auch bei kleinen Problemen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

feel-ok.ch/beratung
Anonym, kostenlos und kompetent beantworten Fachpersonen deine Fragen, besprechen mit dir deine persönliche Situation oder helfen dir, für deine Probleme eine Lösung zu finden.

Nützliche Adressen

Inhalt

Umgang mit Konflikten

Irgendwann wirst du in eine Situation kommen, in der jemand etwas tut oder sagt, das dir nicht gefällt. Wirst du wütend angreifen? Ziehst du dich deprimiert zurück? Beide Reaktionen sind ungünstig.

Es gibt einen besseren Weg, mit Konflikten so umzugehen, dass am Ende niemand verliert, sondern beide Seiten von einer fairen und friedlichen Lösung profitieren.

Drei Jugendliche: zwei Mädchen und ein Junge dazwischen, umarmt ihre Schultern, in der Sonne in der blauen Himmel im Frühling

Konflikte und Mobbing
Wir sprechen hier von Konflikten auf Augenhöhe und nicht von Mobbing. Wenn du gemobbt wirst, empfehlen wir dir, Mobbing in der Klasse zum Thema zu machen, um den Täter*innen zu zeigen, dass ihre Handlungen von der Mehrheit nicht geduldet werden. Wenn sich die Situation dadurch nicht bessert, frage die Erwachsenen, welche Massnahmen die Schule ergreift, um Betroffene vor Mobbing zu schützen. Du hast ein Recht darauf, dass diese Massnahmen umgesetzt werden.

Konflikte entstehen oft, wenn Menschen unterschiedliche Bedürfnisse, Wünsche oder Meinungen haben, oder jemand etwas tut, was einer anderen Person nicht gefällt.

Fühlst du dich deswegen wütend, enttäuscht, möchtest am liebsten schreien oder jemanden schlagen? Oder bist du so traurig, dass du am liebsten weglaufen würdest? Dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, die Checkliste zur Konfliktlösung von feel-ok.ch anzuwenden, die aus 6 Punkten besteht:

Überlege dir im Voraus, was dir hilft, innere Ruhe zu finden, damit du bereit bist, wenn die Emotionen hochkochen: Sport treiben, Musik hören, meditieren, in ein Kissen schreien, gamen... Es kann auch eine gute Idee sein, eine Nacht darüber zu schlafen, bevor du mit dem Konfliktpartner sprichst.

Es kann auch hilfreich sein, die Situation aus der Sicht der anderen Person zu betrachten. Ja, das ist schwierig, denn eigentlich möchte man der Gute sein und der andere der Schuldige. Aber den Konflikt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, kann eine mächtige Strategie sein, um ihn besser zu verstehen und um eine gute Lösung zu finden.

Vielleicht ergibt deine Analyse, dass der Konflikt nur auf einem Missverständnis beruht oder dass du die ganze Situation falsch eingeschätzt hast. In diesem Fall wäre der Konflikt gelöst und der Fall abgeschlossen.

Beispiel:

Ich habe deine WhatsApp-Nachricht gelesen. Ich fühle mich verletzt. Ich möchte eine Erklärung. Wie siehst du das?

Lass dann die andere Person ihre Sicht der Dinge schildern: Höre ihr aufmerksam zu, ohne sie zu unterbrechen. Zeige durch Körpersprache und Mimik, dass du wirklich versuchst zu verstehen, was sie sagt.

Besprecht, was ihr beide tun könnt, um eine Wiederholung der Konfliktsituation zu vermeiden. Wenn du einen Wunsch hast, formuliere ihn als Bitte. Beispiel: «Kannst du bitte in Zukunft auf solche Nachrichten verzichten?»

Noch besser ist es, wenn ihr feststellt, dass ihr ähnliche Interessen oder Ziele habt, die gemeinsame Aktivitäten ermöglichen. So kann aus einem Konflikt eine Freundschaft entstehen. Das ist nicht sehr wahrscheinlich. Aber die Vorteile sind derart gross, dass man diese Möglichkeit nicht von vornherein ausschliessen sollte.

Für dich aus Zürich
Informieren, nachfragen, herausfinden
Informieren, nachfragen, herausfinden
Jugendberatungsstellen im Kanton Zürich sind für dich da.
Krise? Persönliche Beratung rund um die Uhr, anonym und kostenlos www.147.ch
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Leben
Suizidgedanken
Leben

Suizidgedanken können gefährlich werden. Erlebst du sie öfters, behalte diese Gedanken nicht für dich.

Stress
Prüfung
Stress

So meisterst du mit Bravur schriftliche und mündliche Prüfungen

Für dich aus Zürich
Informieren, nachfragen, herausfinden
Informieren, nachfragen, herausfinden
Jugendberatungsstellen im Kanton Zürich sind für dich da.
Krise? Persönliche Beratung rund um die Uhr, anonym und kostenlos www.147.ch
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Infos
UV und die Haut
Infos

UV dringt in die Haut und schädigt das Erbgut. Die Haut bräunt, sie wehrt sich, sie entzündet sich, sie vergisst nicht und altert schneller. 

Stressprofi
Was ist Stress?
Stressprofi

Mit ein bisschen einfacher Theorie lernst du, wie du dich besser gegen Stress wappnen kannst.

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen