Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung

Inhalt

Alkohol und Konsummotive

Die Gründe für einen Konsum liegen nicht nur in der Person selbst. Auch der Alkohol selbst und das Umfeld, zum Beispiel der Stellenwert des Alkohols in unserer Gesellschaft oder strukturelle Bedingungen wie etwa Gesetzesgrundlagen, haben einen Einfluss.

Das Heft Warum konsumiert man Alkohol? Gründe und Motive greift diese Themen auf und bringt Vorschläge zur Umsetzung im Unterricht.

  • Welche Gründe/Motive sind riskanter, welche weniger riskant in Zusammenhang mit einem Alkoholkonsum?
  • Warum könnte es Gründe geben, die dazu führen, dass jemand mehr trinkt, und Gründe, bei denen das Risiko, zu viel zu trinken, kleiner ist?
  • Was bedeuten diese Unterschiede? Was ist Genusskonsum? Was ist Entlastungskonsum?

Möchten Sie mit Ihrer Klasse innerhalb dieser Thematik vertiefter auf mögliche Schutz- und Risikofaktoren eingehen und beispielsweise Gruppendrucksituationen aufgreifen?

Das Modul Schutz- und Risikofaktoren gibt Ihnen konkrete Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung.

Zudem finden Sie weitere Unterrichtsvorschläge zur Thematik im Modul Die Gratwanderung von Genuss zur Sucht. Nebst dem Erlangen von Grundwissen zu Konsumformen, Sucht, Suchtursachen und Suchtmitteln werden eigene Konsummotive und -gewohnheiten kritisch hinterfragt und Zusammenhänge zwischen Konsumgründen und Risiken erkannt.

Patronat
Autor/-in
Silvia Steiner

Für Sie aus Zürich

Zürich: Kantonales Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen

Suchtprävention für Schulen

Suchtprävention für Schulen
Projektangebote, Materialien und Unterstützung

Züfam

Züfam
Zürcher Fachstelle für Alkohol- und Medikamentenmissbrauch. Informationen und Materialien

Fokus

Arbeitsblatt

Alkohol - Die wichtigsten Fragen

Arbeitsblatt

In welchen Situationen ist es gefährlich oder unvernünftig, Alkohol zu trinken?

Arbeitsblatt

Liebe, Beziehung

Arbeitsblatt

Wie überwindet man Schüchternheit?

Eidgenössische Volksinitiative

Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung

Eidgenössische Volksinitiative

Die grosse Mehrheit der Rauchenden beginnt im jugendlichen Alter mit dem Konsum. Die Werbung spielt dabei eine zentrale Rolle. Mit dieser Volksinitiative erreicht man, dass Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung geschützt werden.

Für Sie aus Zürich

Zürich: Kantonales Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen

Suchtprävention für Schulen

Suchtprävention für Schulen
Projektangebote, Materialien und Unterstützung

Züfam

Züfam
Zürcher Fachstelle für Alkohol- und Medikamentenmissbrauch. Informationen und Materialien

Fokus

Arbeitsblatt

Liebe, Beziehung

Arbeitsblatt

Wie überwindet man Schüchternheit?

Arbeitsblatt

Mobbing

Arbeitsblatt

Wie kann man sich gegen Mobbing wehren?

Eidgenössische Volksinitiative

Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung

Eidgenössische Volksinitiative

Die grosse Mehrheit der Rauchenden beginnt im jugendlichen Alter mit dem Konsum. Die Werbung spielt dabei eine zentrale Rolle. Mit dieser Volksinitiative erreicht man, dass Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung geschützt werden.