Angebote und Beratung
in Ihrer Nähe.
Nur Angebote mit einer Postadresse werden auf der Karte angezeigt.

AlcoCheck (Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme)

Kanton Zürich | ab 12 Jahren | zur Website | info@zfa.ch

Machen Sie sich Sorgen um den Suchtmittelkonsum einer Ihnen nahestehenden Person? Sie möchten helfen, sind aber unsicher, wie vorzugehen? Wir können Ihnen die notwendige Beratung und Unterstützung bieten.

In unserer individuellen und persönlichen Beratung analysieren wir gemeinsam Ihre Situation. Wir besprechen Möglichkeiten, wie Sie die Person mit dem kritischen Konsumverhalten unterstützen und gleichzeitig sich selbst schützen können.

Vielleicht sind Sie von den Problemen der suchtmittelgefährdeten Person so direkt betroffen, dass Sie selber beraterische Unterstützung benötigen? Oder Sie machen sich Sorgen um mitbetroffene Kinder?


Beratungsstelle für Onlinesucht des IAP – Institut für Angewandte Psychologie

Kanton Zürich | zur Website | therapie.iap@zhaw.ch

Es kann vorkommen, dass der Medienkonsum ausser Kontrolle gerät. Dies kann schwerwiegende Folgen haben: Leistungsabfall in der Schule, bei der Ausbildung oder am Arbeitsplatz; Versagen beim Schul- respektive Lehrabschluss oder Arbeitsplatzverlust; Zunahme der Probleme im sozialen Umfeld mit Freunden oder in der Familie. 

Das IAP unterstützt Sie als Mutter oder Vater bei Problemen und Fragen rund um unverhältnismässig intensive, suchtartige Mediennutzung wie Onlinesucht, Handy- oder Videogame-Sucht aber auch rund um Cybermobbing.

Sie erreichen uns per E-Mail oder Telefon 058 934 83 30.

Anbieter: ZHAW

Beratungsstelle kokon für Kinder und Jugendliche

Kanton Zürich | 0 bis 25 Jahre | zur Website | beratung@kokon-zh.ch

Sie wissen nicht, wie Sie mit Ihrem Kind über das Vorgefallene reden können? Sie wollen, dass Ihr Kind ein eigenes Unterstützungsangebot bekommt? Sie suchen als Eltern Unterstützung, um Ihr Kind in der Situation begleiten zu können? Bei uns finden Sie und Ihr Kind ein offenes Ohr. Niederschwellig – schnell und unkompliziert: 24 H erreichbar (044 545 45 40) oder per E-Mail.

Anbieter: kokon

Castagna

Kanton Zürich | zur Website | mail@castagna-zh.ch

Wenn sexuelle Übergriffe von Kindern oder Jugendlichen aufgedeckt werden, bricht für ihre Eltern meist eine Welt zusammen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass über 90% der Täter, seltener Täterinnen aus dem nahen sozialen Umfeld kommen und für das Kind und die Eltern Vertrauenspersonen sind. Gerade vor wichtigen Entscheidungen kann Ihnen die Beratung und kompetente Unterstützung von erfahrenen Fachpersonen sehr Vieles erleichtern und Sicherheit geben. Wir beraten nicht ausbeutende Eltern. Nehmen Sie mit uns Kontak auf.

Anbieter: Castagna

Elternbildungsveranstaltungen im Kanton Zürich

Kanton Zürich | zur Website

Im Kanton Zürich werden jedes Jahr zahlreiche Elternbildungsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen, wie u.a. "Pubertät! Kein Grund zur Panik", "familylab®-Elterngruppe Teenager", "Erfolgreich durchs Gymnasium – Eltern als Laufbahncoaches" und "Starke Eltern – Starke Kinder® Pubertät", angeboten. Finden Sie aktuelle Elternbildungsveranstaltungen von verschiedenen Anbietern in Ihrer Nähe. 


Elternnotruf

Aargau | Bern | Graubünden | Solothurn | Zug | Zürich | zur Website

Der Elternnotruf ist eine Anlaufstelle für Eltern oder Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen in jedem Alter. Sie können Ihre Fragen zur Erziehung mit uns besprechen. 

Besonders unterstützen wir Sie, wenn Situationen eskalieren, es zum Konflikt, einer Familienkrise oder zu Gewalt kommt. Das kann psychische Gewalt, physische Gewalt oder sexuelle Gewalt in der Familie sein.

Wir sind immer erreichbar: Am Telefon oder per E-Mail erreichen Sie uns an 365 Tagen während 24 Stunden. Wir beraten Sie auch gerne persönlich in unserer Beratungsstelle in Zürich. Bitte rufen Sie uns vorher für einen Termin an.

Unsere Beratung ist vertraulich und auf Wunsch anonym. Telefon- und Mailberatungen sind kostenlos. Nur persönliche Beratungen vor Ort sind kostenpflichtig. Die Kosten bemessen sich nach Ihrem Einkommen.


ipw: Beratungsstelle für Jugendliche

Winterthur, Zürcher Unterland | 16-25 Jahre | zur Website | bsj@ipw.zh.ch

Die ipw führt zwei Beratungsstellen für Jugendliche, eine in Winterthur und eine in Glattbrugg. Mit ihren vielfältigen Angeboten richten sie sich an junge Menschen, in der Regel zwischen 16 und 25 Jahren, an Bezugspersonen wie Eltern, Lehrpersonen oder Arbeitgebende sowie Ärztinnen und Ärzte, Psychologinnen und Psychologen. Wir helfen, wenn es in der Familie, der Schule, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit Probleme gibt, wenn Gefühle oder Sexualität Verwirrung auslösen und wenn es nicht mehr so weitergehen kann. Wir klären Fragen und Anliegen, führen psychiatrische Abklärungen durch, suchen zusammen Lösungen und bieten Therapien an.


Kinder- und Jugendhilfezentren (kjz) im Kanton Zürich

Kanton Zürich | zur Website

Die Kinder- und Jugendhilfezentren (kjz) beraten Eltern bei Fragen zur Erziehung ihrer Kinder und zum Familienalltag. Bei Notlagen und familiären Konflikten bieten die kjz persönliche Hilfe. Das Beratungsangebot umfasst eine Vielfalt an Themen, die Familien mit Kindern von 0 bis 18 Jahren beschäftigen, wie zum Beispiel:

  • Ernährung, Pflege und Schlafverhalten von Babys und Kleinkindern
  • Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • erste Schritte ohne Mami und Papi
  • geplagt, gehänselt, ausgelacht
  • Handy, TV, gamen
  • erwachsen werden und Pubertät
  • Grenzen setzen und Freiräume geben
  • Streit in der Familie und zwischen Geschwistern
  • Erschöpfung der Eltern
  • Familienleben
  • Kinderbetreuung

Die Beratungen sind vertraulich und kostenlos. Sie werden von erfahrenen Fachpersonen in den Bereichen Gesundheit, Psychologie oder Soziale Arbeit durchgeführt (Mütter- und Väterberaterinnen, Erziehungsberater/innen, Sozialarbeiter/innen).


LIMIT

Stadt Zürich | Sekundarstufe | zur Website

LIMIT ist ein Kurs in Lebenskompetenz. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe, die Grenzen wiederholt überschreiten. Sei es, weil sie sich respektlos verhalten. Sei es, weil sie den Unterricht stören oder gegen die Regeln verstossen.

LIMIT empfiehlt sich, wenn Massnahmen nicht greifen und die schulische Integration gefährdet ist. Im Kurs setzen sich die Jugendlichen mit ihrem Verhalten auseinander und suchen neue Wege, um schwierige Situationen zu meistern.


S.E.S.J - Starke Eltern - Starke Jugend

Kanton Zürich | zur Website | info@sesj.ch

Unser Angebot beinhaltet Beratung, Informationen und Veranstaltungen und richtet sich an Eltern von Jugendlichen zwischen Schule und Beruf. Eltern erfahren wie sie ihre Kinder bei diesem wichtigen Übergang erfolgreich begleiten können und sind über die bestehenden Angebote für Jugendliche im Arbeits- und Bildungsbereich und den entsprechenden Fachstellen informiert.

Wir beraten und begleiten Eltern, wenn ihr Kind keine Lehre, weiterführende Schule oder andere Anschlusslösung gefunden hat und informieren, wo sie sich bei Schwierigkeiten Hilfe holen können und an wen sie sich für weitere Fragen und Anliegen wenden können. Dank einer guten und breiten Vernetzung können wir ihnen mögliche Anschluss- und Übergangslösungen aufzeigen.

Die Beratungen sind kostenlos und können in verschiedenen Sprachen erfolgen. Wir unterstützen und informieren Sie gerne sowohl persönlich als auch telefonisch: 044 242 27 27

Anbieter: Verein S.E.S.J.

Samowar Jugendberatung für den Bezirk Horgen

Horgen | 13-25 Jahre | zur Website

Psychologische Beratung für alle Jugendliche und jungen Erwachsenen im Alter von 13 – 25 Jahren aus dem Bezirk Horgen sowie für ihre Eltern und Bezugspersonen: Kostenlos, vertraulich und professionell bei allen Fragen, Problemen und Krisen im Jugendalter.

Anbieter: Samowar Horgen

Zürcher Plattform für Jugendliche mit Fluchthintergrund

Kanton Zürich | zur Website

Die Website soll den jugendlichen Flüchtlingen und ihren Betreuungspersonen den Zugang zu den vielen Angeboten, die es bereits heute im Kanton Zürich gibt, erleichtern. Bevor Sie sich für ein Angebot anmelden, sollten Sie prüfen, ob dies kostenpflichtig ist.


Elternberatung - Projuventute

Schweiz | zur Website | elternberatung@projuventute.ch

Telefonberatung 24/24
058 261 61 61
Ob Alltagsfragen oder Krisensituation: Wir beraten Sie individuell, professionell und kostenlos.
Mehr...

Online-Beratung
Im geschützten Bereich
Wir beraten Sie auch schriftlich. Die Kommunikation findet im gesicherten Bereich auf der Webseite von ProJuventute statt.
Mehr...

Weitere Fachstellen in Ihrer Nähe
Sie finden hier Beratungsstellen für Eltern und Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen.
Mehr...

Anbieter: Pro Juventute

Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)

Schweiz | zur Website

Sind Sie auf der Suche nach einem Psychologen oder einer Psychologin?

Finden Sie den Psychologen oder die Psychologin, die Ihnen aufgrund des Wohnortes, des Angebots oder von Schlüsselbegriffen entspricht. 

Psychologinnen und Psychologen, die Mitglied der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen sind, dürfen den Titel «Psychologe/Psychologin FSP» tragen. Dieses Qualitätslabel garantiert, dass die Psychologin oder der Psychologe über Hochschulabschluss auf Masterstufe verfügt, sich verpflichtet hat, regelmässig an Fortbildungskursen teilzunehmen und sich an die Berufsordnung der FSP hält.

Die Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP) wurde 1987 gegründet und ist der grösste Berufsverband von Psychologinnen und Psychologen in der Schweiz. Sie zählt heute rund 8000 Mitglieder - davon ca. 50% Psychotherapeut(inn)en - und besteht aus 45 Gliedverbänden.

Anbieter: Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)

parentu - Die App für informierte Eltern

Deutschschweiz | zur Website

parentu schickt den Eltern Push-Nachrichten passend zum Alter ihrer Kinder zu. Damit sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand und wissen, was für Ihr Kind gerade wichtig ist. Die Empfehlungen und Informationen kommen aus anerkannten Organisationen. Dazu erfahren Sie von lokalen News und Events. Fühlen Sie sich überfordert und wünschen Sie Unterstützung, finden Sie auf parentu Notfallnummern.

Anbieter: Verein Eltern-PushApp

Psychiater/-innen in der Schweiz

Schweiz | zur Website

In einer Krisensituation können Sie sich einem Psychiater oder einer Psychiaterin wenden. Auf dieser Website finden Sie die Kontaktangaben.

Anbieter: doktor.ch

Safe Zone

Deutschschweiz | Jedes Alter | zur Website

Ihre sechs Beratungsoptionen bei Fragen zu Drogen, Alkohol und Suchtproblemen: Sprechstunde | Mail-Beratung | Fragen und Antworten | Chat | Selbsttest | Hife vor Ort.

Anbieter: Infodrog

Selbsthilfegruppen in der Schweiz

Schweiz | zur Website

Selbsthilfe ist vielseitig und nimmt unterschiedliche Formen an: Örtliche Selbsthilfegruppen, bei seltenen Themen die Vernetzung einzelner Personen miteinander und Selbsthilfeangebote im Internet gehören dazu. Menschen mit demselben Problem, einem gemeinsamen Anliegen oder in einer gleichen Lebenssituation schliessen sich zusammen, um sich gegenseitig zu helfen. 


«KiKo – Kinder kochen»

Deutschschweiz | 6 – 12 jährig (Primarschule) | zur Website | info@fit4future-kiko.ch

Hat Ihr Kind Lust, ein cooles Hobby zu entdecken? «KiKo – Kinder kochen» ist ein neues Freizeitangebot. Unter Anleitung von Fachpersonen können Kids (6 – 12 J.) an 4 - 8 Mittwochnachmittagen oder Samstagvormittagen den Kochlöffel schwingen. Das Ziel: Kinder spielerisch für gesunde Ernährung sensibilisieren.

Anbieter: Cleven-Stiftung

alcohol-facts.ch

Schweiz | zur Website

Auf dieser Website finden Sie Informationen über die Wirkungen und Nebenwirkungen von Alkohol. Dazu gehören ein Quiz und die Rubriken "Hinschauen und Handeln", "Rat und Hilfe" sowie Wissen.


Alkohol - mit Jugendlichen darüber sprechen

Deutschschweiz, französische Schweiz | zur Website

Als Eltern liegt Ihnen die Gesundheit Ihres Kindes am Herzen. Vielleicht haben Sie sich in diesem Zusammenhang auch schon gefragt, wie Sie das Thema Alkohol ansprechen sollen. In dieser Broschüre finden Sie Informationen und Rat.

Anbieter: Sucht Schweiz

Angst- und Panikhilfe Schweiz

Deutschschweiz | zur Website | info@aphs.ch

aphs vertritt die Interessen von Menschen, die an einer Angststörung leiden. Sie bietet Hilfe und Beratung, detaillierte Informationen über Angststörungen, Therapien, Tipps für Notfälle, Antworten auf häufige Fragen und die Möglichkeit zur Diskussion zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten. Sie finden auf der Website weitere Informationen und auch Angaben zur Hotline oder Therapieplatzvermittlung.

Anbieter: APhS

autismus.ch

Deutschschweiz | zur Website | beratung@autismus.ch

autismus deutsche schweiz (ads) hat das Ziel, die Lebenssituation der Menschen mit Autismus und deren Umfeld in der Schweiz zu verbessern. Um diese wichtige Aufgabe zu erfüllen, widmet sich ads der Vermittlung von Wissen an Betroffene, Angehörige, Fachpersonen und die Öffentlichkeit. ads bietet konkrete Unterstützung in Form von Beratung, Tagungen, Workshops, Info-Abenden, Vernetzungsanlässen, Lagern und Informationsmaterialien. 

Auf der Website www.autismus.ch finden Sie alles Wichtige rund um das Thema Autismus-Spektrum-Störung.

«Autismus ist Segen UND Fluch. Ich bemerke wunderschöne Dinge, wie den Krabbelkäfer im Gras, aber nicht, dass die Wiese, auf der das Gras wächst, ein Fussballfeld ist.» (Andreas, Jugendlicher mit Autismus).

Anbieter: ads

beratung ags

Deutschschweiz / Kanton Aargau (für die Kurzberatung) | 12-25 Jahre | zur Website

Welche Auswirkungen hat mein Suchtproblem auf mein Kind? Was sage ich meinen Kindern und wie kann ich sie schützen? Wir unterstützen Sie in Ihrer Rolle als Mutter oder Vater. Melden Sie sich für eine kostenlose Beratung.


Beratungsstellen für Alkoholprobleme - Blaues Kreuz

Deutschschweiz | zur Website | begleiten@blaueskreuz.ch

Das Blaue Kreuz bietet Beratungsangebote für Betroffene, Angehörige und Familien. Die Beratungen sind kostenlos und werden von qualifizierten Fachpersonen angeboten. Diese verfügen über Ausbildungen in den Bereichen Sozialarbeit, Psychologie und anderen therapeutisch-pädagogischen Bereichen. Ihre Fachkompetenz wird durch Supervision, Intervision und Weiterbildung erweitert und unterstützt. Sie unterstehen der Schweigepflicht und halten sich an den Berufskodex der Sozialarbeit.

Unser Angebot umfasst Information und Abklärung, Kurzberatung, Einzel-, Paar- und Familienberatung, Gruppen für Betroffene, Angehörige und Kinder (Adressen). 

Anbieter: Blaues Kreuz

contact - Jugendberatung, Bezirk Affoltern

Bezirk Affoltern | ab 12 Jahren | zur Website | info@contact-jugendberatung.ch

Die Jugendberatung CONTACT unterstützt Jugendliche im Bezirk Affoltern auf dem Weg in ein selbständiges Leben. Auch Eltern, Lehrpersonen oder Arbeitgeber können sich an uns wenden. Wir beraten bei Fragen zu körperlichen und psychischen Veränderungen in der Pubertät, zu Sexualität und Liebesbeziehungen oder zum Umgang mit Genuss- und Suchtmitteln. Wir begleiten die Ablösung vom Elternhaus, den Berufseinstieg und helfen bei Krisen.

Anbieter: CONTACT

Dachverband der Vereinigungen von Angehörigen psychisch Kranker

Schweiz | zur Website

Wenn Angehörige erfahren oder ahnen, dass ein Familienmitglied eine psychische Krankheit hat, sind sie sehr oft hilflos und ratlos. Niemand hat sie auf diese Situation vorbereitet. Über den Dachverband der Vereinigungen von Angehörigen psychisch Kranker finden Sie die regionalen Adressen, an welche Sie sich wenden können, falls Sie Informationen benötigen.

Anbieter: VASK

depression.ch

Deutschschweiz, französische Schweiz | zur Website

Diese Website soll Ihnen helfen, sich zum Thema «Depression» zu informieren.

Anbieter: depression.ch

Depression kann jede und jeden treffen

Schweiz | Jede Alterskategorie | zur Website

Was heute als Stress, Nervosität oder Burnout bezeichnet wird, ist häufig eine Depression. Nehmen Sie länger andauernde Anzeichen, wie Müdigkeit, Schmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schuldgefühle und Schlafstörungen ernst und wenden Sie sich an eine Fachperson. Das ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung.


Depression und Suizid

Deutschschweiz | 10-20 Jahre | zur Website

Wir informieren und schulen Lehrpersonen, Berufsbildende und Eltern, Depression und Suizidabsichten bei Kindern und Jugendlichen vorzubeugen oder frühzeitig zu erkennen. 

Nicht zu unserem Angebot gehören Diagnosestellung, Therapie und Krisenintervention. Hierfür wenden Sie sich bitte direkt an die zuständigen Fachstellen. Für Notfälle stehen Ihnen im Kanton Bern verschiedene Anlaufstellen zur Verfügung.